>

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Mein Anzeigenmarkt
     Haftungsausschluss
     Impressum

* Links
     Mein Stellengesuch!
     Tauschticket
     Mein Amazon Wunschzettel
     IMVU
     Neopets


Ein Leben,
eine Geschichte,
ein Alptraum.







Trauer um Steve Irvin

Die Welt trauert, Steve Irvin ist tot.

Viele Fans hat er durch seine Dokumentationen gewonnen, die nun um ihn trauern.

Viele Menschen waren immer fasziniert von seinen Dokus, seinem Mut, seinem Wissen über wilde Tiere, doch leider konnte er die Gefahr die von dem Stachelrochenausging nicht sehen oder hat sie vieleicht auch nur unterschätzt.

Kaum einer wird je wieder an ihn herranreichen und wieder so spannende und faszinierende Tierdokumentationen drehen, die einem wie seine manchmal die Haare zu Berge stehen lassen werden.

Die Welt sagt danke für so viele Stunden faszinierender Bilder, ein trauriger Abschied.

5.9.06 10:37


Werbung


Besuch aus Australien (Ipswich)

Heute ist unser Besuch aus Ipswich Australia angekommen, auf den ersten Blick scheinen sie ganz nett zu sein, aber genaueres kann ich noch nicht sagen, da ich sie nicht so kenne wie meine Eltern sie kennen.

Naja, erstmal sind die mit meinen Eltern unterwegs, keine Ahnung wohin.

Aber seltsam ist, die beiden haben nur je einen Koffer undeinen Rucksack bei und das auf einer 4 Wöchigen Europareise...wär mir zu wenig glaub ich.

Ich bräuchte allein für Elektronisches Gepäck wie laptop und ähnliches eine Tasche

21.9.06 19:03


Am Sontag Morgen sind die beiden australischen Besucher weitergezogen in die Schweiz.

Zuvor waren wir am Samstag auf einer Hafenrundfahrt und danach auf der Autoausstellung "Lack und Crom" in der duisburger Innenstadt.

Am Freitag waren wir zur Werksbesichtung auf dem Gelände der ThyssenKrupp Steel AG.

Wärend all dieser Aktivitäten musste ich den Übersetzer spielen, was ich sehr anstrengend fand, immer dieses Switchen der Sprachen...laufend kam man da durcheinander.

Im Oktober kommen die beiden dann wieder.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Gestern war ich dann zur Krebsvorsorge beim Gynäkologen, die Zyste die letztes Mal da war ist zwar weg, aber dafür fand er dort eine kleine Verhärtung an der Gebärmutter.

Der Arzt meinte dann, dass es sich evtl. um ein Myom handeln könnte, aber auch nur Zufall sein könnte.

Myome sind kleine gutartige Tumore, die aber auch Unfruchtbarkeit oder Fehlgeburten auslösen könnten.

Grml...was soll ich denn noch alles haben? So langsam sollte aber Schluss sein.

27.9.06 11:11


Die Macht der Hormone
Die Venus-Frau
Schönheit alleine garantiert noch kein Liebesglück. Gerade Sie als Venus-Frau wissen davon ein Lied zu singen: Ihr Beziehungsleben gleicht oft einer endlosen Berg- und Talfahrt. Dabei scheinen Sie für die Liebe geradezu geschaffen zu sein: Ihr hoher Östrogenspiegel stattet Sie mit schöner Haut und üppigen Kurven aus, Sie sind sehr leidenschaftlich und körperbetont. Das sieht und spürt die Männerwelt – und liegt Ihnen zu Füßen. So manchen potenziellen Partner haben Sie durch diese geballte Ladung Weiblichkeit aber auch schon eingeschüchtert und schließlich in die Flucht geschlagen.

Venus-Frauen sind hoffnungslos romantisch – und erwarten dies auch von ihrem Partner. Sie wollen nach allen Regeln der Kunst verführt werden. Deshalb stehen attraktive, selbstbewusste, tendenziell egoistische Männer bei Ihnen hoch im Kurs. Diese Beziehungen sind jedoch meist zum Scheitern verurteilt, da beide Partner nach Aufmerksamkeit streben und dabei leicht in eine Konkurrenzsituation geraten.

Der Richtige für Sie: Zu Ihnen passt ein Partner, auf den Sie bauen können. Einen, der seine sensible Seite auslebt und mehr als Höhenflüge im Bett von Ihnen erwartet. Dieser Typ Mann wird als der „Androgyne“ bezeichnet. Das bedeutet aber keineswegs, dass diese Männer „verweiblicht“ sind! Sie sind nur einfach das Gegenteil eines typischen Machos: lebenslustig, aber bodenständig, zuverlässig, aber nicht langweilig. Ein gehöriger Schuss Östrogene macht diesen Mann außerdem sensibel und einfühlsam. Ihr Problem: Oft beachten Sie diesen Typ Mann gar nicht, stempeln ihn sofort als „guten Kumpel“ ab. Schauen Sie beim nächsten Mal lieber etwas genauer hin – vielleicht entdecken Sie Ihren Traumprinzen!
27.9.06 14:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung