>

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Mein Anzeigenmarkt
     Haftungsausschluss
     Impressum

* Links
     Mein Stellengesuch!
     Tauschticket
     Mein Amazon Wunschzettel
     IMVU
     Neopets


Ein Leben,
eine Geschichte,
ein Alptraum.







Befristeter Vertrag - und dann?

Ich weiß langsam nicht mehr weiter!

Mein Arbeitsvertrag läuft am 12. Juni 2009 aus.

Mein Arbeitgeber wird mich wohl nicht festeinstellen...der Kriese wegen...Einsparungsmaßnahmen.

 Ich bin total fertig, ich möchte dort eigendlich nicht weg, die Abeilung will mich auch behalten, aber es scheint so das der Vorstand Stellen kürzen will, befristete Verträge nicht mehr entfristen möchte.

Ich bin doch erst 26 und hab damit kaum Berufserfahrung,  2Jahre hab ich jetzt.

 Aber was jetzt?

Was soll ich denn nur tun, ich suche überall nach passenden Stellen...in der Zeitung, im Internet....habe mir ein Monster.de Profil angelegt und dieses hier bei Gigajob: http://de.gigajob.com/direktliste-863d786e19b6b73a/

 Ich bin total ko und kaputt, ich heule die ganze zeit allein in meiner Wohnung oder wenn ich allein im Büro bin.

Wenn ich eins jetzt gut brauchen könnte, dann wäre das ein Wunder.

25.2.09 17:02
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Laer / Website (23.5.09 12:03)
Oh sowas ist echt scheiße. Ich drück die Daumen das du etwas neues findest oder zumindest noch mal einen befristeten Vertrag erhälst!
Ich kenne das, heutzutage werden selbst 400 Euro Jobs befristet, das ist lächerlich!
Ich habeletztes Jahr bei Kik als Stellv. Teasmleitung gearbeitet, da bekommt man auch erstmal befristete Verträge, erst 6 Mon. dann nochmal 6 Mon. dann ein Jahr und danach vielleicht nen festen Vertrag. Aber bis dahin hat man die Leute dann auch in eine Filiale als Teamleitung gesteckt oder so fertig gemacht das sie nicht mehr arbeiten können.
Irgendwie machts doch unsere Regierung nur noch schlimmer als besser, dauernd wird der Kündigungsschutz mehr gelockert damits die Arbeitgeber besser haben. Aber an die Arbeitnehmer denkt keiner mehr, dabei sind es doch die, die das Geld in Umlauf bringen. Aber wer nix hat gibt auch nix aus. Ich kanns voll verstehen das so viele Leute auswandern!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung